Faked Death, Kunstzentrum Karlskaserne, Ludwigsburg
Installation
Digital print on wallpaper, video projections, archival pigment prints, digital prints on fabric, photo collages on overhead projectors, flagpole

Die Installation der Ausstellung 'Faked Death' thematisiert Geschichte und Gegenwart der Stadt Ludwigsburg, insbesondere die ursprüngliche Funktion des heutigen Kunstzentrums als ehemalige Kaserne mit den Pferdestallungen, die heute als Ausstellungsraum dienen. Architektonische Besonderheiten und Kontraste im Stadtbild, wie das barocke Residenzschloss aus dem Jahr 1733 oder das in den 1970er Jahren im brutalistischen Stil erbaute Marstall Center, einem Einkaufszentrum, sind die konzeptionelle Grundlage für die Ausstellung. Hierzu gehören auch alltägliche, urbane oder beiläufige Aspekte wie grafische Zeichen auf Plastiktüten oder im Internet gefundenes und selbst fotografiertes Bildmaterial. Im Studio gebaute Settings werden fotografiert und die Ergebnisse fragmentiert und neu komponiert. Durch Überlappungen und Verschachtelungen dieser Fragmente entsteht eine Collage der Stadt und des Ausstellungsortes, die Andeutungen, Bemerkungen und Atmosphären erahnen lässt.